Geschichte des Schulgebäudes

19.10.1885

Einweihung des neuen Schulgebäudes (Schulstr. 1) als gehobene Bürgerschule und höhere Töchterschule

Schulleiter: Friedrich Andreas Block

1908 große Schulreform
- Umwandlung der gehobenen Bürgerschule zur Mittelschule
- Umwandlung der höheren Töchterschule zum Lyzeum (Umzug 1925 ins Königliche Seminar)
- Jungen im Gebäude Goetheschule, Mädchen im Nachbargebäude, ehemals Pestalozzischule
1933 Namensverleihung „König-Heinrich-Schule“
8.4.1945 Schließung aller Schulen
1.10.1945 Wiederaufnahme des Schulbetriebes
- 1. Stock: König-Heinrich-Schule
- 2./3. Stock Lessingschule, die am 06.12.1944 total zerbombt und nicht wieder aufbaufähig war
Dez. 1949 Umbenennung der König-Heinrich-Schule in Goetheschule
1958 Zusammenschluss der Goethe- und Lessingschule zur Goetheschule
Juni 1969

große Rekonstruktion des Schulgebäudes und schule_vorbau.jpgEinrichtung des Glasvorbaus

 

1972 gemaelde.jpgGemälde von Dieter Rex in der Aula angebracht (bis zum Umbau 2011)
7.3.1991
Beschluss: Goetheschule wird Sekundarschule "Johann Wolfgang von Goethe" mit Orientierungsstufe, Real- und Hauptschulzweig
Schulleiter: Herr Klein (bis 2002)
seit 2002: Herr Fäller
Juni 1993 Gründung des Vereins der Freunde und Förderer der Goethe-Sekundarschule
Feb. 2011 Umzug in die Ausweichschule Merseburg-West wegen der Sanierung
Aug. 2013 Wiedereinzug in das sanierte Schulgebäude mit Anbauwiedereinzug.jpg
8.5.2014

feierliche Schlüsselübergabe

nach Fertigstellung des Außengeländesschluesseluebergabe.jpg

schule_auszen.jpg

 




Datenschutzerklärung